Katzenbrunnen – Damit Ihre Katze immer genug trinkt!

Viele Katzenhalter kennen das: Sobald das Herrchen oder Frauchen den Wasserhahn oder die Dusche aufdreht, eilen die Miezen herbei und wollen davon trinken. Den extra fĂŒr sie aufgestellten Wassernapf verschmĂ€hen sie hingegen.

Viele Katzenratgeber fĂŒhren dieses Verhalten auf die Gene und den Instinkt der Katze zurĂŒck. In der freien Natur ist fließendes Wasser meist frisch und sauber. Durch die Fließbewegung wird das kĂŒhle Nass mit Sauerstoff angereichert und Bakterien das Leben schwer gemacht. Im Gegensatz dazu ist stehendes Wasser meist dreckig und verkeimt.

Und genau deswegen gibt es Katzenbrunnen.

6 Katzenbrunnen im Vergleich

geringe Folgekosten
Bild

*Bildquelle: Amazon*

*Bildquelle: Amazon*

*Bildquelle: Amazon*

*Bildquelle: Amazon*

*Bildquelle: Amazon*

*Bildquelle: Amazon*

Modell Blumentrinkbrunnen Haustierquelle Drinkwell Platinum Katzenbrunnen Drinkwell Avalon Drinkwell 360
Hersteller Catit Pet Mate PetSafe Lucky Kitty PetSafe PetSafe
Material Kunststoff Kunststoff Kunststoff Keramik Keramik Edelstahl
FĂŒllmenge 3 Liter 2 Liter 5 Liter 1,5 Liter 2 Liter 3,8 Liter
Filter Aktivkohle Aktivkohle Aktivkohle Langhaar- Dauerfilter Grob- + Aktivkohlefilter Grob- + Aktivkohlefilter
Stromverbrauch / Tag 0,096 kWh 0,048 kWh 0,048 kWh 0,12 kWh 0,048 kWh 0,048 kWh
Maße (LxBxH) 21 x 18,5 cm (ØxH) 30 x 25 x 18 cm 41 x 26 x 28 cm 29 x 23 x 13 cm 31,1 x 21,1 cm (ØxH) 37,2 x 18,5 cm (ØxH)
Leergewicht 0,8 kg 0,3 kg 1,3 kg 3,5 kg 3,5 kg 2 kg
Besonder-
heiten
  • sehr gĂŒnstig
  • 3 Einstellungen fĂŒr Wasserfluss
  • Wasserzugang nur bei eingeschalteter Pumpe
  • 3 Höhenebenen und 2 Rutschen
  • Wasserfluss dem aus Wasserhahn nachempfunden
  • sehr stabil
  • einfach zu reinigen
  • kein Filter benötigt
  • Dauerfilter optional
  • sehr ansprechende Optik
  • einfach zu reinigen
  • Fließgeschwindigkeit wĂ€hlbar
  • Anzahl Wasserstrahlen wĂ€hlbar
  • sehr groß
Produktvorstellung Artikel lesen! Artikel lesen! Artikel lesen! Artikel lesen! Artikel lesen! Artikel lesen!
Zum Shop Zu Amazon! Zu Amazon! Zu Amazon! Zu Amazon! Zu Amazon! Zu Amazon!
  • geringe Folgekosten
  • *Bildquelle: Amazon*

  • Lucky Kitty Katzenbrunnen
  • Material: Keramik
    FĂŒllmenge: 1,5 Liter
    Stromverbrauch/Tag: 0,12 kWh
    Maße: 29 x 23 x 13 cm (LxBxH)
  • sehr stabil
    einfach zu reinigen
    kein Filter benötigt
    Dauerfilter optional
  • *Bildquelle: Amazon*

  • PetSafe Drinkwell 360
  • Material: Edelstahl
    FĂŒllmenge: 3,8 Liter
    Stromverbrauch/Tag: 0,048 kWh
    Maße: 37,2 x 18,5 cm (ØxH)
  • Fließgeschwindigkeit wĂ€hlbar
    Anzahl Wasserstrahlen wÀhlbar
    sehr groß

Die wichtigsten Stichpunkte

  • Viele Miezen meiden stehendes und lieben fließendes Wasser.
  • Ein Katzenbrunnen animiert Ihre Katzen zum Trinken.
  • Es gibt Modelle aus Kunststoff, Keramik oder Edelstahl. Brunnen aus Kunststoff sind besonders gĂŒnstig, Brunnen aus Keramik oder Edelstahl sind besonders haltbar und pflegeleicht.
  • Ob ruhiges PlĂ€tschern oder strammer Wasserstrahl – FĂŒr jede Katze gibt es den richtigen Brunnen.

Was ist ein Katzenbrunnen?

Katze trinkt aus WasserhahnMit einem Katzenbrunnen erzeugen Sie einen konstanten Wasserfluss, der Ihre Miezen zum Trinken animiert. Sie mĂŒssen dafĂŒr nicht extra die Dusche oder den Wasserhahn aufdrehen und dadurch literweise Wasser verschwenden und die Wasserrechnung in die Höhe treiben.

Die meisten Katzenbrunnen bestehen aus einer Schale und einer Pumpe. Die Schale wird einfach mit Wasser gefĂŒllt und die Pumpe an das Stromnetz angeschlossen. Sie brauchen dabei keine Sorge haben, dass Ihre Katze einen Stromschlag bekommen könnte. Die hier vorgestellten Katzentrinkbrunnen arbeiten mit Niederspannung. Die Stromleitungen Ihres Fernsehers oder Ihres KĂŒhlschranks sind fĂŒr Ihre Katzen deutlich gefĂ€hrlicher.

Durch die Pumpe wird das Wasser bestĂ€ndig bewegt. Dadurch wird die OberflĂ€chenspannung gebrochen und das Wasser so mit Sauerstoff angereichert. Meist sorgt zusĂ€tzlich ein Aktivkohlefilter dafĂŒr, dass das Wasser von schlechtem Geschmack und Geruch befreit wird und lĂ€nger frisch bleibt.

Je nach Art und Aufbau des Katzentrinkbrunnens fließt das Wasser durch mehrere kleine Schalen oder ĂŒber eine Rutsche, sprudelt aus einer kleinen FontĂ€ne oder fließt wie aus einem Wasserhahn in ein Auffangbecken.

Die Brunnen sind so konzipiert, dass Ihre Katze zum Trinken animiert wird, jedoch kein Bad darin nehmen kann. Sie sollten Ihre Katzentrinkbrunnen zwar nicht direkt auf den teuren Perserteppich stellen, die Gefahr einer Überschwemmung geht von einem Brunnen und einer trinkenden Katze allerdings nicht aus.

Es gibt Katzenbrunnen aus Keramik, Edelstahl oder Kunststoff. Die einzelnen Materialien haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, die wir im Abschnitt Material genauer unter die Lupe nehmen.

Warum Sie einen Katzenbrunnen kaufen sollten

katze-auf-heizungDer Wasserbedarf einer Katze liegt zwischen 40 und 50 mg pro kg Körpergewicht. Eine 5 kg schwere Katze sollte also je nach Faktoren wie Alter, AktivitĂ€tslevel und Jahreszeit (Hitze im Sommer, trockene Heizungsluft im Winter) zwischen 200 und 250 mg FlĂŒssigkeit pro Tag zu sich nehmen.

Viele Miezen sind jedoch regelrecht trinkfaul.

In freier Wildbahn nehmen Katzen den grĂ¶ĂŸten Teil Ihres FlĂŒssigkeitsbedarfs ĂŒber die Nahrung auf. Auch das meiste industriell gefertigte Nassfutter besteht zu einem Großteil (meist ca. 75 bis 85 Prozent) aus Wasser. Oft wird der FlĂŒssigkeitsbedarf durch das Nassfutter schon komplett gedeckt oder die Miez muss nur noch ein paar Schluck zusĂ€tzlich nehmen, um ihren Bedarf zu stillen.

Im Gegensatz dazu hat Trockenfutter nur einen FlĂŒssigkeitsgehalt von ca. 10 Prozent. Wenn Ihre Miez gerne Trockenfutter isst, sollten Sie sie daher unbedingt zum Trinken animieren.

Eine einfache Rechnung verdeutlicht das:
240 g Nassfutter mit einem Wassergehalt von 80 % enthÀlt 192 ml Wasser
70 g Trockenfutter mit einem Wassergehalt von 10 % enthÀlt 7 ml Wasser.
Bei einem Wasserbedarf von 200 ml muss Ihre Katze bei FĂŒtterung von Nassfutter noch 8 ml, bei FĂŒtterung von Trockenfutter jedoch ganze 193 ml Wasser zusĂ€tzlich trinken. Ihr Durst wird jedoch nicht so stark ansteigen, wie es nötig wĂ€re, um diesen Mehrbedarf zu decken. Sie mĂŒssen also dafĂŒr sorgen, dass Ihre Katze mehr trinkt.

katze-im-waschbeckenDenn deckt die Katze Ihren FlĂŒssigkeitsbedarf nicht, können sich Nierensteine und Harngries bilden und es drohen Erkrankungen wie die chronischen Nierenerkrankung der Katze (CNE). Im schlimmsten Fall können die Nieren gĂ€nzlich versagen.

Ein Katzenbrunnen animiert die kleinen Fellmonster dazu, mehr zu trinken. Das PlĂ€tschern und Fließen des Wassers fördert den Spieltrieb. Auch sehr trinkfaule Exemplare werden mit dem Brunnen spielen und ihre Pfoten ins Wasser halten. Selbst wenn Sie nicht direkt aus dem Brunnen trinken, werden Sie im Nachhinein ihre Pfoten ablecken und das Wasser auf diesem Wege aufnehmen.

FĂŒr kranke und altersschwache Katzen ist es oftmals besonders wichtig, viel zu trinken. Auch sie profitieren von einem Trinkbrunnen. Die Patienten oder Senioren möchten vielleicht auch gerne einen Schluck aus dem Wasserhahn nehmen, schaffen es aber nicht mehr, auf das Waschbecken zu klettern. Ein Katzenbrunnen auf dem Fußboden ist deutlich leichter zu erreichen.

Vorteile eines Katzenbrunnens

Katzenbrunnen animieren Miezen dazu, mehr zu trinken. Auch normalerweise sehr trinkfaule Tiger nehmen oftmals schon unmittelbar nach der Inbetriebnahme des Brunnens deutlich mehr Wasser zu sich.

Bei den meisten Brunnen kann die Katze wĂ€hlen, ob sie unten aus der SchĂŒssel oder oben aus der Quelle trinkt. Auch Ă€ltere und kranke Tiere, die eventuell Probleme mit der WirbelsĂ€ule oder dem Nacken haben, können so in einer fĂŒr sie bequemen Position trinken.

Durch den stÀndigen Fluss wird das Wasser mit Sauerstoff angereichert. In Verbindung mit den meist integrierten Aktivkohlefiltern bekommt die Katze stets frisches, wohlriechendes und -schmeckendes Wasser serviert.

Durch das im Vergleich zu einem Trinknapf höhere Eigengewicht stehen die meisten Katzenbrunnen sehr rutsch- und kippsicher. Auch wilde Tiger können einen Brunnen kaum aus- oder umkippen.

Nachteile eines Katzenbrunnens

Der grĂ¶ĂŸte Nachteil der meisten Katzenbrunnen sind wohl die Folgekosten. Da die Pumpe Strom benötigt, fallen im Dauerbetrieb pro Jahr zwischen 5 und 15 Euro zusĂ€tzliche Stromkosten an. Zudem werden in einigen Brunnen Aktivkohlefilter eingesetzt, die regelmĂ€ĂŸig ausgewechselt werden und nachgekauft werden mĂŒssen.

Der Reinigungsaufwand eines Trinkbrunnens ist im Vergleich zu einem Trinknapf etwas höher. Er mĂŒssen insgesamt mehr Teile gereinigt werden. Viele Brunnen sind allerdings spĂŒlmaschinenfest und selbst per Hand nach wenigen Minuten wieder sauber.

Wo Wasser fließt, da entstehen GerĂ€usche. Zudem hört man manche Pumpen leicht surren. Wer absolute Stille zum Arbeiten oder Schlafen braucht, sollte seinen Brunnen nicht im Arbeits- oder Schlafzimmer aufstellen.

Worauf Sie beim Kauf eines Katzentrinkbrunnens achten sollten

Material

Die meisten Brunnen sind entweder aus Keramik, Kunststoff oder Edelstahl.

Der große Vorteil der Trinkbrunnen aus Kunststoff ist der geringe Preis und die große Auswahl. Es gibt Sie in den unterschiedlichsten Farben und Formen. GĂŒnstige GerĂ€te sind schon fĂŒr unter 20 Euro zu haben.

Katzenbrunnen aus Kunststoff sind jedoch nicht ganz so stabil wie Modelle aus Keramik oder Edelstahl. Sie zerkratzen schneller, was dazu fĂŒhren kann, dass sich Bakterien und Keime in den kleinen Kratzern sammeln. Die Brunnen mĂŒssen daher sehr grĂŒndlich gereinigt werden und sollten bei zu starker Abnutzung ersetzt werden. Nicht alle Modelle sind spĂŒlmaschinenfest. Durch das geringe Eigengewicht des Kunststoffs stehen manche Brunnen bei geringer BefĂŒllung nicht mehr kipp- oder rutschfest und können von den Katzen umgeworfen oder verschoben werden. Einige Tiere bekommen zudem Hautprobleme beim Kontakt mit Kunststoffen. Kunststoff kann Weichmacher enthalten. Achten Sie darauf, dass Ihr Katzenbrunnen lebensmittelgeeignet ist.

Keramik-Katzenbrunnen sind etwas teurer als Brunnen aus Kunststoff. Sie sind sehr robust und verkratzen nicht. Mit einem Leergewicht von rund 3 bis 4 kg stehen die Brunnen auch bei niedrigem FĂŒllstand sehr sicher und können von Katzen kaum umgestoßen oder bewegt werden. Keramikbrunnen sind sehr pflegeleicht. Sie können in der SpĂŒlmaschine gereinigt werden, lassen sich aber auch per Hand leicht auswischen. Kalk und Bakterien haften an der Keramik weniger stark an als an Kunststoff.

Trinkbrunnen aus Keramik sind ab etwa 50 Euro erhÀltlich. Der Lucky Kitty Keramik Katzenbrunnen kommt sogar ohne Aktivkohlefilter aus. Die Folgekosten sind dadurch sehr gering.

Auch Trinkbrunnen aus Edelstahl verkratzen nicht und lassen sich meist einfach in der SpĂŒlmaschine reinigen. Sie sind meist etwas schwerer als Kunststoffbrunnen.

Brunnen aus Edelstahl sind jedoch vergleichsweise teuer und die Auswahl ist leider recht beschrĂ€nkt. Zudem verfĂŒgen viele Modelle ĂŒber Kunststoffteile, sind also fĂŒr manche Katzen nicht geeignet.

Reinigung

Katzenbrunnen mĂŒssen regelmĂ€ĂŸig gereinigt werden. Damit die Reinigung nicht zur leidigen Pflicht verkommt, die immer wieder nach hinten verschoben wird, sollte sie so schnell und einfach wie möglich gehen.

Achten Sie darauf, dass das Innere des Brunnens möglichst nicht zu stark verwinkelt ist und wenig Ecken und Kanten hat. Der Brunnen sollte sich zur Reinigung leicht in seine Einzelteile zerlegen lassen. Auch die Pumpe muss regelmĂ€ĂŸig von eingesaugten Haaren und Schmutz befreit werden. Dazu sollte sie leicht zu demontieren sein.

Wenn Sie ĂŒber eine SpĂŒlmaschine verfĂŒgen ist es natĂŒrlich besonders praktisch, wenn Ihr Katzenbrunnen spĂŒlmaschinenfest ist.

Folgekosten und Filter

Neben den Anschaffungskosten fallen beim Betrieb eines Katzenbrunnens zusĂ€tzlich Kosten fĂŒr Strom und eventuell fĂŒr Filter an.

Die Stromkosten sind mit 5 bis 15 Euro pro Jahr im Dauerbetrieb vergleichsweise gering.

StĂ€rker ins Gewicht fallen da schon die Kosten fĂŒr Grob- und Aktivkohlefilter. Je nach Modell sollten die Filter alle 2 bis 4 Wochen ausgewechselt werden. Die Preise liegen je nach Hersteller und Filter zwischen 2 und 6 Euro. Manche Brunnen können jedoch auch ganz ohne oder mit einem lange haltbaren Dauerfilter betrieben werden.

Gerade bei Langhaarkatzen ist ein Grob- oder Dauerfilter sehr praktisch. Die Pumpe setzt sich so deutlich weniger schnell mit Haaren zu. In einem Haushalt mit mehreren Langhaarkatzen muss die Pumpe sonst sehr hĂ€ufig außerhalb der eigentlichen Reinigungsintervalle auseinandergenommen und gereinigt werden.

Wer sich einen Brunnen kaufen möchte, fĂŒr den kein Grobfilter angeboten wird, kann diesen manchmal mit einem Nylonstrumpf improvisieren. Ziehen Sie das gute StĂŒck Stoff einfach ĂŒber die Pumpe. Das Wasser gelangt durch die engen Maschen, Schmutz und Haare bleiben draußen.

FĂŒllmenge und GrĂ¶ĂŸe der TrinkflĂ€che

aus-schale-trinkende-katzeJe nach Anzahl der Katzen in Ihrem Haushalt und deren Trinkverhalten, benötigen Sie einen Brunnen mit mehr oder weniger großer FĂŒllmenge.

In einem Haushalt mit vielen durstigen Katzen muss der Brunnen entsprechend viel Wasser fassen, damit alle Katzen ihren Durst stillen können und Sie nicht stĂ€ndig neues Wasser einfĂŒllen mĂŒssen.

Wenn sich mehrere streitlustige Katzen einen Brunnen teilen, sollte der Brunnen ĂŒber eine entsprechend große TrinkflĂ€che verfĂŒgen. Wenn alle Katzen bequem gleichzeitig trinken können, wird eventuell weniger Streit um den besten Platz am Wasser ausbrechen.
Allzu groß sollte die TrinkflĂ€che jedoch auch nicht sein. Denn dann nehmen die Fellnasen vielleicht noch ein Bad in dem Brunnen und sorgen fĂŒr eine kleine Überschwemmung.

Fließbewegung des Wassers

In den meisten Brunnen fließt das Wasser aus einer Quelle oben am GerĂ€t in eine Schale unten am GerĂ€t. Wie es von oben nach unten kommt, ist von Modell zu Modell unterschiedlich.

Manche GerĂ€te verfĂŒgen ĂŒber mehrere kleine Becken in unterschiedlicher Höhe, die miteinander verbunden sind. Oder das Wasser fließt aus einer sprudelnden Quelle ĂŒber eine Wellenrutsche nach unten. Ein anderes Modell simuliert den Wasserfluss aus einem Wasserhahn.

Ein hoher Wasserauslass und unterschiedlich hohe Becken machen es Àlteren Katzen angenehmer, die nicht mehr ganz so agil sind und den Kopf nicht mehr gut bewegen können.

Auf den ersten Blick scheint der Wasserfluss eher nebensĂ€chlich, aber bestimmt ist Ihre Katze sehr wĂ€hlerisch. Manche Miezen sind eher schreckhaft und mögen einen ruhigen und sanften Wasserfluss. Andere lieben lautes PlĂ€tschern und einen eher festen Wasserstrahl. FĂŒr manche muss es eine große TrinkflĂ€che auf Bodenhöhe sein, andere trinken direkt oben vom Wasserstrahl aus der Quelle.

Wasserzugang bei ausgeschalteter Pumpe

Nicht alle Katzenbrunnen ermöglichen es der Katze, auch bei ausgeschalteter Pumpe einen Schluck aus dem Brunnen zu nehmen.

Wenn Sie Ihren Katzentrinkbrunnen in der Nacht ausschalten oder es in Ihrer Gegend hĂ€ufig zu StromausfĂ€llen kommt, sollten Sie einen Brunnen wĂ€hlen, in dem das Wasser in einer großen offenen Unterschale aufgefangen wird, aus der Ihre Katze jederzeit trinken kann.

LaustÀrke

Ein wichtiger Punkt fĂŒr alle, die Ihren Brunnen im Wohn- oder Arbeitszimmer aufstellen möchten.

Die Pumpen der meisten Brunnen arbeiten sehr leise und sind kaum zu hören. In manchen leichten GerĂ€ten aus Kunststoff oder Edelstahl werden aber die Vibrationen der Pumpe auf das GehĂ€use ĂŒbertragen. Da hilft dann meist ein wenig zusĂ€tzliche DĂ€mmung mit einem Stofflappen.

HauptsĂ€chlich verursacht aber das PlĂ€tschern des Wassers die GerĂ€usche. Und das ist je nach Wasserfluss unterschiedlich laut. Schießt das Wasser aus einer FontĂ€ne und trifft direkt auf die WasseroberflĂ€che der Auffangschale, so ist dies natĂŒrlich etwas lauter als ein sanfter Fluss ohne Springbrunnenelemente.

Produktvorstellungen

Alle Katzenbrunnen, die wir Ihnen genauer vorstellen möchten, finden Sie im Folgenden. Mit einem Klick gelangen Sie zu der jeweiligen Produktvorstellung.

Wie oft sollte man das Wasser wechseln?

Die Anzahl der Katzen, deren Trinkverhalten und die Raumtemperatur haben entscheidenden Einfluss darauf, wie oft das Wasser ausgewechselt werden muss. Auch hÀngt die WasserqualitÀt davon ob, ob Sie den Brunnen dauerhaft laufen lassen oder zeitweise ausschalten.

Damit sich keine Keime, kein Schimmel und keine Algen im Brunnen bilden, muss das Wasser spĂ€testens dann ausgewechselt werden, wenn sich eine TrĂŒbung zeigt. HĂ€ufig bildet sich ein gelber Film auf dem Wasser. Dieser kommt vom Speichel der Tiere und wirkt auf diese sicherlich nicht besonders appetitanregend.

Wir empfehlen, das Wasser spÀtestens alle 2 bis 3 Tage komplett auszuwechseln.

Wie oft sollte man den Filter wechseln?

In Katzenbrunnen kommen zwei unterschiedliche Typen von Filtern zum Einsatz: Grobfilter und Aktivkohlefilter.

Grobfilter, auch Schaumfilter oder Dauerfilter genannt, sollen verhindern, dass Haare von der Pumpe eingesaugt werden und das Pumpenrad blockieren. Diese Filter können meist einfach im Rahmen der Grundreinigung des Brunnens per Hand gesĂ€ubert und von Haaren befreit oder bei starker Verschmutzung ausgekocht werden. Grobfilter halten meist sehr lange und mĂŒssen nicht regelmĂ€ĂŸig ausgewechselt werden. Wird der Filter zu unansehnlich, wechseln Sie ihn aus. Ansonsten genĂŒgt die Reinigung.

Aktivkohlefilter sollen schlechten Geschmack, Geruch und Bakterien aus dem Wasser filtern. Die Filter können nicht selbst gereinigt werden. Meist geben die Hersteller eine Empfehlung ab, wie oft die Filter ausgewechselt werden mĂŒssen. Bitte halten Sie sich an die Empfehlungen und benutzen Sie die Aktivkohlefilter nicht deutlich lĂ€nger, als vom Hersteller angegeben. Wie es im Inneren des Filters aussieht, lĂ€sst sich mit bloßem Auge nicht erkennen. Ein Ă€ußerlich noch quasi jungfrĂ€ulicher Filter kann in Inneren schon ziemlich gammlig sein.

Wie und wie oft reinigt man einen Katzen Trinkbrunnen am besten?

trinkende-katze-2Viele Katzenbrunnen können sowohl per Hand als auch im GeschirrspĂŒler gereinigt werden.

Vor der Reinigung ziehen Sie zuerst den Stecker der Pumpe aus der Steckdose. Dann kippen Sie das restliche Wasser aus und zerlegen den Brunnen in seine Einzelteile.

Den Grob- bzw. Schaumfilter spĂŒlen Sie einfach unter warmem Wasser sorgfĂ€ltig aus und zupfen verbliebene Haare per Hand heraus.

Die GehĂ€useteile reinigen Sie ebenfalls unter warmem Wasser und wischen diese grĂŒndlich mit einem Schwamm aus. Alternativ stecken Sie sie in die SpĂŒlmaschine.

Die Pumpe verfĂŒgt meist ĂŒber eine Art Drehverschluss an einer Seite. Drehen Sie den Verschluss auf und entfernen Sie die Abdeckung. Danach können Sie den Motor einfach mit einem WattestĂ€bchen oder einem Zahnstocher unter fließendem warmem Wasser reinigen.

Achten Sie darauf, zur Reinigung keine scharfen Reinigungsmittel zu verwenden. Bleibt der Geruch der Reinigungsmittel am Brunnen haften, mögen Ihre Katzen eventuell nicht mehr daraus trinken. Chemische Reiniger können zudem auch in sehr geringen Konzentrationen fĂŒr Ihre Katzen gesundheitsschĂ€dlich sein.

Sind alle Teile sauber, spĂŒlen Sie sie zur Sicherheit noch einmal grĂŒndlich mit klarem Wasser durch und setzen Sie sie dann einfach wieder zusammen. BefĂŒllen Sie den Brunnen mit Wasser und schließen Sie die Pumpe wieder an den Strom an.

Wir empfehlen, den Katzentrinkbrunnen mindestens ein bis zwei Mal pro Woche auf diese Art zu reinigen.

ZusĂ€tzlich dazu können Sie die Pumpe zum Entkalken einmal im Monat ĂŒber Nacht in einer Schale mit Wasser und einem Schuss Essig oder ZitronensĂ€ure laufen lassen. ZitronensĂ€ure hat gegenĂŒber Essig den Vorteil, dass sie die GummifĂŒĂŸe der Pumpe nicht so stark angreift.

Ist das BrunnengehĂ€use verkalkt, können Sie natĂŒrlich auch den ganzen Brunnen mit Essigwasser oder ZitronensĂ€urelösung eine Nacht lang laufen lassen. Achten Sie aber darauf, dass Ihre Katzen nicht davon trinken. Wahrscheinlich werden die Fellnasen den Brunnen zu der Zeit jedoch schon von sich aus meiden, weil Sie den Geruch nicht mögen. Entfernen Sie bitte den Aktivkohlefilter, bevor Sie die ZitronensĂ€ure einfĂŒllen. SpĂŒlen Sie die Pumpe und den Brunnen nach der Reinigung auf jeden Fall noch mehrfach mit klarem Wasser gut durch, bevor Sie ihn letztendlich wieder mit Trinkwasser befĂŒllen und der Katze prĂ€sentieren.

Kann man statt eines Katzenbrunnens auch einen Zimmerbrunnen nehmen?

Ein normaler Zimmerbrunnen eignet sich als Katzenbrunnen im Regelfall nicht.

In den meisten Katzenbrunnen werden ausschließlich lebensmittelfeste Materialien verbaut. Viele Brunnen verfĂŒgen zudem ĂŒber Filter, in denen das Wasser gereinigt wird. Zimmerbrunnen sind nicht gegen Verschmutzungen und Katzenhaare gesichert und filtern das Wasser nicht. Sie werden schneller unansehnlich und die Pumpe kann schneller verstopfen.

Trinkbrunnen fĂŒr Katzen sind darauf ausgelegt, regelmĂ€ĂŸig manuell gereinigt zu werden. Sie sind zum grĂ¶ĂŸten Teil spĂŒlmaschinenfest und können schnell ab- und wieder aufgebaut werden. Die Pumpe lĂ€sst sich leicht auseinandernehmen und das Pumpenrad kann einfach gereinigt werden.

Katzenbrunnen sind so konzipiert, dass Sie Ihre Fellnase dazu animieren, aus dem Brunnen zu trinken, nicht jedoch darin zu baden. Ist Ihr Zimmerbrunnen sehr groß oder fasst er viel Wasser, wird Ihre Katze eventuell hineinsteigen und durch wildes Geplansche das halbe Zimmer unter Wasser setzen.

Bei den meisten Katzenbrunnen wird das Stromkabel unten am GerĂ€t ausgegeben. Sie können das Kabel dann einfach unter einem Teppich verstecken oder mit Klebeband abkleben. Viele Zimmerbrunnen bestehen aus einer einfachen Schale, in die die Pumpe hineingelegt wird. Das Stromkabel wird dabei ĂŒber den Rand der Schale gefĂŒhrt und stellt fĂŒr Sie und Ihre Katze eine Stolperfalle dar, in der Sie sich leicht verheddern können.

Sollte man den Brunnen nachts ausschalten?

Aus den meisten Brunnen kann Ihre Katze auch dann trinken, wenn die Pumpe ausgeschaltet ist. Wir empfehlen jedoch, die Pumpe stets eingeschaltet zu lassen.

Der wichtigste Grund dafĂŒr ist natĂŒrlich, dass Ihre Katze mehr Freude an dem Brunnen hat, wenn dieser eingeschaltet ist, und entsprechend mehr daraus trinken wird.

Ist die Pumpe hingegen ausgeschaltet, lagert sich der Kalk aus dem Wasser schneller ab. Sie mĂŒssen den Brunnen dann hĂ€ufiger auswaschen. Auch wird das Brunnenwasser nur dann automatisch gefiltert, wenn es von der Pumpe durch den Filter gepumpt wird. Bei ausgeschalteter Pumpe sammeln sich Haare und Schmutzpartikel nicht am und im Filter, sondern schwimmen im Wasser.

WĂ€hrend das Wasser fließt und sprudelt, wird es zudem mit Sauerstoff angereichert. Es bleibt dann lĂ€nger frisch und lecker.

Im Dauerbetrieb fallen fĂŒr die meisten Brunnen nur ca. 5 bis 15 Euro Stromkosten pro Jahr an. Wenn Sie die GerĂ€usche des Brunnens nicht zu sehr im Schlaf stören, spricht eigentlich nichts dagegen, den Brunnen auch in der Nacht laufen zu lassen.

Kann ich einen Bewegungsmelder oder eine Zeitschaltuhr an den Brunnen anschließen?

Wenn Sie Ihren Brunnen nicht dauerhaft laufen lassen möchten, empfiehlt es sich, ihn zumindest an einen Bewegungsmelder oder eine Zeitschaltuhr anzuschließen.

Der Bewegungsmelder von ChiliTec lĂ€sst sich sehr einfach mit einem Katzenbrunnen kombinieren. Dazu schließen Sie den Bewegungsmelder einfach zwischen Steckdose und Brunnen und positionieren den Brunnen im Einzugsbereich des Bewegungsmelders. Der Bewegungsmelder hat eine Reichweite von 2 bis 9 Metern. Sobald Ihre Katze von dem Bewegungsmelder erfasst wird, startet die Pumpe des Brunnens. Die Pumpe wird nach einer vorher eingestellten Zeit zwischen 10 Sekunden und 7 Minuten automatisch gestoppt.

Alternativ können Sie Ihren Trinkbrunnen auch an eine Zeitschaltuhr anschließen. Mit der Zeitschaltuhr von Arendo können Sie 96 Schaltzyklen mit je 15 Minuten definieren. Die können den Brunnen also beispielsweise einmal pro Stunde fĂŒr 15 Minuten laufen lassen. Meist sprinten die Katzen sofort los, wenn Sie hören, wie die Pumpe anspringt, um den Brunnen zu untersuchen und einen Schluck daraus zu nehmen.

Wo sollte man den Katzenbrunnen aufstellen?

Da beim Trinken oder Spielen immer mal ein Tropfen danebengehen kann, sollten Sie Ihren Katzenbrunnen nicht in unmittelbarer NÀhe zu teuren Elektronikartikeln oder GemÀlden aufstellen.

Auch sollte der Brunnen nicht direkt auf teuren oder wasserempfindlichen Fußböden oder Teppichen stehen. Gegen Spritzwasser und nasse Pfoten auf dem Boden hilft ein Backblech oder eine Ă€hnliche flache Schale, die Sie unter den Trinkbrunnen stellen. Auch im Falle einer Undichtigkeit fließt das Wasser dann nicht gleich durch Ihre Wohnung.

Alle Katzentrinkbrunnen werden mit Strom betrieben. Der Aufstellort sollte also in der NĂ€he einer Steckdose sein.

Wenn Sie Ihren Brunnen in der Nacht eingeschaltet lassen und sich von dem PlĂ€tschern des Wassers oder den GerĂ€uschen der Pumpe gestört fĂŒhlen, sollten Sie den Brunnen nicht in Ihrem Schlafzimmer aufstellen.

Um Ihrer Katze das Trinken möglichst angenehm zu gestalten, sollte der Katzentrinkbrunnen an einem ruhigen Ort stehen. Bitte stellen Sie den Brunnen nicht in einem Flur oder einem Durchgang auf, in dem die Miez stÀndig aufgeschreckt wird.

Der Trinkbrunnen sollte zudem nicht in der NĂ€he des Katzenklos und nicht in der NĂ€he des Futters stehen. Wasser, das direkt neben dem Futter oder der Toilette steht, gilt im Instinkt vieler Katzen als verunreinigt.

Wie viel Strom verbraucht ein Katzenbrunnen?

Die Leistungsaufnahme der in den Brunnen eingebauten Pumpen liegt im Durchschnitt zwischen 2 und 5 Watt. Dies entspricht im Dauerbetrieb einem Stromverbrauch zwischen 0,048 kWh und 0,12 kWh pro Tag.

Bei einem Preis pro kWh Strom von 0,30 Euro liegen die Stromkosten eines Katzentrinkbrunnens somit zwischen 0,014 Euro und 0,036 Euro pro Tag.

Dies entspricht Stromkosten in Höhe von 5,11 Euro bis 13,14 Euro pro Jahr im Dauerbetrieb.

Wenn Sie sich dafĂŒr entscheiden, die Pumpe in der Nacht vom Stromnetz zu trennen, sinken die Kosten entsprechend.

Besteht fĂŒr die Katze die Gefahr eines Stromschlags?

Die meisten Pumpen arbeiten mit einer Niederspannung von 12 Volt. Eine so niedrige Spannung reicht nicht aus, um Ihrem Tiger einen gefÀhrlichen Stromschlag zu verpassen. Selbst dann nicht, wenn er direkt das Stromkabel des Brunnens anknabbert.

Die eingesetzten Pumpen sind fĂŒr den Betrieb im Wasser konzipiert. Sie befinden sich zudem an einer fĂŒr Katzen unerreichbaren Stelle im Inneren des Brunnens.

FĂŒr Ihre Katzen stellt ein Katzentrinkbrunnen an sich also keine Gefahr dar. Sie sollten den Brunnen allerdings nicht auf oder direkt neben anderen ElektrogerĂ€ten aufstellen. Fernseher, Computer oder KĂŒhlschrĂ€nke arbeiten mit wesentlich höheren Spannungen. Wenn Wasser aus dem Trinkbrunnen in ein solches GerĂ€t gerĂ€t, kann es dazu fĂŒhren, dass Katze und Elektronik zu Schaden kommen.

Wie gewöhnt man eine Katze an einen Katzenbrunnen?

Die meisten Katzen nehmen einen neuen Katzenbrunnen sehr schnell und von alleine an. Meist ist kein spezielles Training nötig.

Wenn Ihre Katze am Anfang etwas zögerlich mit ihrem Durstlöscher in spe umgeht, geben Sie Ihr ruhig etwas Zeit. Lassen Sie dazu den Brunnen in der Eingewöhnungsphase auch in der Nacht laufen. So kann sich Ihr Stubentiger bei seinen nÀchtlichen Erkundungstouren mit dem neuen GerÀt anfreunden.

Ist Ihre Katze besonders schreckhaft und fĂŒrchtet sich vor jedem GerĂ€usch, kann es helfen, die Pumpe vorerst ausgeschaltet zu lassen. FĂŒllen Sie den Brunnen mit Wasser und lassen Sie sich Ihre Katze daran gewöhnen. Wenn sie regelmĂ€ĂŸig aus dem Brunnen trinkt, schalten Sie die Pumpe ein und beobachten, was passiert.

Hat Ihre Katze auch nach einer Woche noch keine Freude an dem Brunnen gefunden, zeigen Sie ihr, dass der Brunnen ungefÀhrlich ist. Setzen Sie die Miez vor das GerÀt und planschen Sie etwas mit Ihren Fingern im Wasser. Evtl. wird Ihre Katze es Ihnen gleichtun.

Dass Sie Ihre Katze nie beim Trinken erwischen, muss ĂŒbrigens noch nichts heißen. Viele Katzen trinken heimlich. Um herauszufinden, ob Ihre Katze durch den Brunnen mehr trinkt, beobachten Sie die Urinmenge in Ihren Katzenklos vor und nach Anschaffung des Brunnens. Steigt die Menge an, war die Anschaffung des Brunnens ein Erfolg.

Reicht ein Katzentrinkbrunnen fĂŒr mehrere Katzen?

Die meisten Katzenbrunnen sind groß genug, so dass sich auch mehrere Miezen gleichzeitig daran erfrischen können.

NatĂŒrlich kann es nicht schaden, mehrere TrinkplĂ€tze fĂŒr die Katzen bereitzustellen. In einer kleinen Wohnung sollte ein Brunnen in den meisten FĂ€llen selbst fĂŒr drei oder vier Katzen ausreichend sein.

Bitte beachten Sie jedoch, dass ein Katzentrinkbrunnen in einem Mehrkatzenhaushalt entsprechend hĂ€ufiger aufgefĂŒllt und gereinigt werden muss.

Was fĂŒr ein Wasser sollte in einen Trinkbrunnen gefĂŒllt werden?

Mit frischem Leitungswasser machen Sie in Deutschland nichts falsch. Durch die hier zu Lande geltenden strengen Regeln der Trinkwasserverordnung wird sichergestellt, dass das Wasser aus der Leistung eine sehr gute QualitÀt aufweist.

Wenn Sie in einer Region mit sehr kalkhaltigem Leitungswasser leben, können Sie das Wasser vorher in einem Wasserfilter filtern. Eine Vorfilterung kann Ihnen bei kalkhaltigem Leitungswasser etwas Reinigungsaufwand ersparen.

Wasserfilter helfen auch dabei, Chlorgeruch und -geschmack zu bekĂ€mpfen. Wenn Ihre Katze lieber abgestandenes Wasser trinkt, kann das ein Zeichen dafĂŒr sein, dass der Fellnase zu viel Chlor im Wasser ist. Die Miez wartet dann mit dem Trinken, bis der Chlorgeruch und -geschmack schon etwas verflogen ist.

Alternativ können Sie Ihren Brunnen statt mit Leistungswasser auch mit Mineralwasser ohne KohlensĂ€ure befĂŒllen. Mineralwasser muss nicht mehr extra gefiltert werden.

Kann man Medikamente in das Brunnenwasser mischen?

Theoretisch können Sie flĂŒssige oder wasserlösliche Medikamente in das Brunnenwasser mischen. Wir raten jedoch davon ab.

Im Gegensatz zu einem Napf muss ein Katzentrinkbrunnen immer mit einer Mindestmenge an Wasser gefĂŒllt sein, damit die Pumpe richtig funktioniert und nicht kaputtgeht. Es ist somit kaum möglich, das richtige MischungsverhĂ€ltnis aus Wasser und Medikament zu finden, weil Ihre Katze nie den ganzen Brunnen leertrinken kann.

Kann man einen Katzenbrunnen mit Katzenmilch fĂŒllen?

Statt mit Wasser möchten einige Katzenhalter Ihren Brunnen mit Katzenmilch betreiben. Zu empfehlen ist dies allerdings nicht.

Der Pflegebedarf des Brunnens steigt dadurch stark an. Ein mit Milch gefĂŒllter Trinkbrunnen muss wesentlich hĂ€ufiger komplett und grĂŒndlich gereinigt werden.

Auch die Milch selbst sollte hĂ€ufig komplett ausgetauscht werden. Durch die (wenn auch sehr geringe) AbwĂ€rme der Pumpe und das stetige „UmrĂŒhren“ kann die Katzenmilch schneller verderben. Da immer eine bestimmte Menge FlĂŒssigkeit im Brunnen zirkulieren muss, damit die Pumpe richtig funktioniert, kann Ihre Katze nie die ganze Milch austrinken. Sie mĂŒssen immer einen Rest der teuren Katzenmilch wegschĂŒtten, wenn Sie den Brunnen wieder mit Wasser befĂŒllen möchten.

Bevor Sie Katzenmilch in den Brunnen einfĂŒllen, sollten Sie den Aktivkohlefilter entfernen, sofern Ihr Brunnen ĂŒber einen solchen verfĂŒgt.